- Dicke eines gesunden Fingernagels:

0.5 bis 0.75 mm.

- Wachstum pro Woche:

0.25 bis 0.4 mm.

- Funktion des Fingernagels:

Dient der Greiffunktion und dem Schutz der Fingerkuppe.

- Der Fingernagel ist:

Ein Hautanhangsgebilde, wie das Haar.

Belform Art

Belform Art

  1. Die Epidermis

(griech. epi = auf, darüber / derma = Haut) bezeichnet die Oberhaut.

  2. Die Nagelplatte / Hornplatte

ist fest mit dem Nagelbett verwachsen. Gebildet von der Haut, bestehend aus 100 bis 150 unregelmäßigen, übereinander geschichteten Lagen von verhornten, mit Keratin anfgefüllten, abgestorbenen Hornzellen. Die Nagelplatte selbst hat weder Blutgefäße noch Nerven und schützt das empfindliche Nagelbett darunter.

  3. Der Nagelwall, Nagelfalz

bezeichnet die Hautfalte, welche die Ränder des nicht sichtbaren Teils der Nagelplatte überdeckt und dem Nagel den Halt gibt.

  4. Das Eponychium (Nagelhaut)

liegt zwischen Nagelplatte und Nagelwall und ist der unsichtbare Teil der Nagelhaut, der auf der Nagelplatte aufliegt, zwischen Nagelwall und Nagelplatte.

  5. Das Hyponychium (Nagelhaut)

besteht aus Epidermisgewebe, umschliesst den Nagel, bildet eine wasserdichte Schutzschicht und verhindert das Schmutz, Pilze, Bakterien, Viren usw. in das Nagelbett eindringen können. Das Hyponychium ist die Verbindung zwischen der Unterseite der Nagelplatte und der Nagelplatte bis hin zum Nagelspitz.

  6. Die Nagelhaut, Cuticula

bezeichne dass am hinteren Nagelrand meist sichtbare, über den Nagel wachsende Nagelhäutchen. Diese Schicht schützt den Nagel vor dem Austrocknen, vor dem Eindringen vor Bakterien, Viren, Schmutz usw. Die Cuticula sollte wenn, nur zurückgeschoben und nicht geschnitten werden, um Verletzungen zu vermeiden. Verletzungen führen meist zu schmerzhaften Entzündungen.

  7. Die Nagelwurzel (Matrix)

liegt in der Nageltasche. Hier wird die Nagelplatte gebildet.

  8. Die Matrix (Nagelwurzel)

ist die eigentliche Wachstumszone in der die Zellen gebildet werden, aus denen die Finger- und Fussnägel bestehen.

Die neu gebildeten Zellen schieben die älteren nach vorne, wo diese an der Luft verhärten. Weshalb die Nagelplatte im hinteren Bereich etwas weicher ist.

  9. Die Nageltasche

ist der Bereich, in der die Matrix liegt und die Nagelwurzel versenkt ist.

10. Das Nagelbett

ist fest mit der Nagelplatte verwachsen. Hier liegen die Nerven und die Blutgefäße, weshalb das Nagelbett sehr empfindlich ist.

11. Der Nagelmond, Lunula

ist der halbmondförmige, helle Teil direkt bei der Nagelwurzel, wo der Nagel sichtbar wird. Hier ist der Nagel noch nicht vollständig verhornt, noch sehr weich und empfindlich. Die Lunula ist nicht bei allen Nägel gleich gut sichtbar, teils auch gar nicht. Was aber keine Rückschlüsse auf gesundheitliche Probleme u.ä. gibt. Meist ist die Lunula am Daumen am besten sichtbar.

12. Der freie Nagelrand

ist der Bereich des Nagelspitzes, welcher über die Fingerkuppe hinaus ragt.

1.